Aller Anfang ist schwer

Nun ist es endlich soweit. Wir sind am Haus, die Sonne scheint und eigentlich haben wir alle etwas mehr Zeit als urspünglich erwartet. Die perfekten Rahmenbedingungen also, aber der Schritt vom Gerüst auf unser Dach hat uns einige Kraft gekostet und eine gehörige Portion Selbstüberzeugung. Schließlich kann man sich wunderbar mit den vielen anderen Arbeiten im und um das Haus beschäftigen.
Gestern haben wir dann endlich einfach den ersten Ziegel vom Dach genommen und dann ging alles ganz schnell. Mittlerweile ist das Dach recht nackig und unsere Schreibtisch-Körper haben bereits ihre Grenzen erreicht.
Wir machen trotzdem mit schneller Schritten weiter, damit das Dach in ein paar Tagen nicht nur leer ist, sondern auch vor Regen gesichert.

Der allererste Ziegel
Gesammelte Ziegel auf dem Dachboden
Mit dem Dachaufzug konnten wir die meisten Ziegel retten und vollständig nach unten bringen. Wer weiß, wann man sie nochmal brauchen könnte.
Scheinbar fast fertig…
Auch von Außen sind wir mit dem aktuellen Zwischenstand sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert