Aus gerade mach rund

An kaum einer Ecke unseres Hauses haben wir über so einen langen Zeitraum immer wieder gewerkelt und mussten so viele Herausforderungen überwinden wie an der Biberschwanzrundung in der ersten Etage. Wir mussten nicht nur mit den gerade Ziegeln eine Rundung decken, sondern diese erst mit (geraden) Holzlatten basteln und zusätzlich eine runde, innenliegende Regenrinne bauen.

Angefangen haben wir mit dieser Teilbaustelle im späten Frühjahr 2020 und beendet haben wir sie kürzlich nach langem Aufschieben.

Eine Sanierung dieses Dachbereichs war definitiv nötig. Die Rundung hatte ihre besten Tage hinter sich. Über die Jahre wurden immer mal wieder einzelne Ziegel ausgetauscht, schön und vor allem regensicher war das Dach an dieser Stelle schon lange nicht mehr.

Spannend war bereits das Unterdach. Mit unseren Holzfaserdämmplatten, den Konterlatten und der Dachlattung mussten wir schon sehr viel mehr basteln, als uns anfangs bewusst war. Woran konnten wir uns orientieren und wie geht man mit dem spitz zulaufenden Ende des „Tortenstücks“ um? Wir haben mal wieder viel diskutiert.

Eine weitere spannende Sonderanfertigung war die gerundete innenliegende Dachrinne. Kreativität, Lust auf Bastelei und jede Menge Lötzinn haben ein äußerst zufriedenstellendes Ergebnis produziert. Fast alle unsere Dachrinnen sind innenliegend. Dazu müssen wir aus Holz die Rinnenkästen bauen und sie anschließend so mit Zinkblech auskleiden, dass hoffentlich kein Wasser mehr ins Holz eindringen kann.

Mittlerweile sind überall Ziegel und diverse, anfangs nicht geplante, zusätzliche Bleche verbaut. Da die Regenrinne wieder über die Rundung entwässert, wollten wir das Dach an dieser Stelle etwas mehr schützen, als ggf. nach Lehrbuch nötig wäre. Die Hoffnung ist natürlich, dass wir hier so schnell nicht wieder ran müssen (wie wünschenswerterweise eigentlich überall am Dach).

Jeder einzelne Ziegel wurde geschnitten, mittig von unten geschwächt, geschraubt oder gedrahtet. Jaja, so ein kleiner Bereich, der so viel Aufmerksamkeit von uns wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.